Trüffelsuche mit Windhund Candy

Von Candy und mir wurden gestern und heute für die Volkshochschulen Zweibrücken und Saarlouis im Wald nach Trüffel gesucht. Hierbei konnten uns Interessenten begleitet und sich davon überzeugen, dass es tatsächlich in Deutschland überall Trüffel gibt. Voraussetzung: Bäume.

In jeder Gruppe entschloss sich spontan ein Teilnehmer auch seinen Hund zum Trüffelhund bei mir ausbilden zu lassen (Termine hierfür hier auf der Homepage).

Am kommenden Wochenende kann man Candy und mich wieder in den Wald begleiten. Hierbei informiere ich umfassend über das Thema „Trüffel“ und Candy zeigt wie die Suche vonstatten geht.

Am Samstag um 14.00 Uhr sind wir in Saarbrücken unterwegs (Startpunkt Haupteingang Deutsch-Französischer Garten, Anmeldung bitte bei der Volkshochschule Saarbrücken) und

am Sonntag um 14.00 Uhr in Merzig (Eingang Wolfsgehege, Anmeldung bitte bei der Volkshochschule Merzig).

Ich möchte Sie bitten, Ihren Hund zu Hause zu lassen, da dies sonst Candy zu sehr von ihrer Aufgabe ablenken würde. Bei den Seminaren am Wochenende sind die Hunde selbstverständlich dabei.

Hier noch ein Foto von Candy von heute:

Trüffelart Nummer 180

Die vergangenen 14 Tage war ich in verschiedenen Gegenden unterwegs um die Anzahl der gefundenen Trüffelarten von Candy zu erhöhen.

Gleichzeitig waren Seminarteilnehmer von mir anwesend, die Interesse daran hatten ihre Hunde beim Suchen weiterzubringen. Jeder der bei mir den Grundkurs II absorviert hat, kann an meinen Suchveranstaltungen teilnehmen. Alle diese Hunde sind inzwischen so weit, dass sie selbständig in der Erde Trüffel finden die dort von Natur aus sind. Auch wurden die bereits vermittelten Kenntnisse hier intensiviert.

Candy hat die Hypogäen Nummer 180 gefunden aus der Familie Pachyphloeus Art melanoxanthus var. xanthocarnosus. Ich bin sehr stolz auf sie.

Trüffelsuche mit Hund Aufbaukurs

Von mir wurde zwischenzeitlich festgestellt, dass sich immer mehr Teilnehmer melden, die den Grundkurs I bei einem anderen Anbieter gemacht haben.

Da von mir eine kurze Wiederholung meines theoretischen Teiles des Grundkurses I vorgenommen wird, stellt dies für mich kein Problem dar.

Für mich ist es sehr wichtig, dass die Ausbildung der Hunde fortgeführt wird, um so das endgültige Ziel „finden der in der Natur vorkommenden Trüffel“ zu erreichen.

Hier stelle ich nochmals, die von mir angestrebten Ziele des Grundkurses II (Aufbaukurs) vor:

Heraussuchen von Suchgebieten mit Hilfe von topographischen und geologischen Karten

1. Einführung in die Welt des Mikroskopes

und das Wichtigste: Finden von in der Natur vorkommenden Trüffel mit Hilfe meines Trüffelhundes Candy.

Mein Grundkurs II am 27.08./28.08.22 ist bereits seit einiger Zeit ausgebucht, aber bei meinem Grundkurs II am 10.09./11.09.22 in Osterhofen/RaumPassau sind noch 2 Plätze frei (generell nehme ich nur 6 Hunde an, da meiner Ansicht nach ansonsten die individuelle Betreuung jedes einzelnen Hundes nicht mehr gewährleistet ist)

Ich würde mich freuen, auch Ihnen bei der Ausbildung Ihres Hundes behilflich sein zu können.

Ausbildung eines Trüffelhundes

Gestern war ich mit Eva und ihrem Hund Rania aus Griechenland unterwegs. Eva hat voriges Jahr mit ihrem Hund am Grundkurs 1 zum Trüffelsuchen bei mir teilgenommen. Corona bedingt konnte ich keinen Grundkurs 2 anbieten und deshalb habe ich Eva bei gemeinsamen Suchgängen geschult.

Wenn ich merke, dass Teilnehmer aus meinen Grundkursen weiterkommen wollen und mit ihren Hunden trainieren, bin ich immer bemüht diese zu unterstützen und auch bei meinen Exkursionen mitzunehmen. Dies war auch hier bei Eva, obwohl diese in Landau wohnt, der Fall.

Gestern konnte ich nun feststellen, dass Rania inzwischen in der Lage ist selbständig in der freien Natur Trüffel zu finden, auch ohne dass Candy vorsucht.

Candy und ich brauchen also Rania nicht mehr zu unterstützen.

Viel Erfolg Rania!

3.Exkursion mit Trüffelhund Candy

Am Samstag haben wir uns über die VHS Saarbrücken mit Interessenten im Wald getroffen. Für mich war die Frage offen, ob Candy überhaupt suchen würde, da sie in der Standhitze war; aber Gottseidank gab es hier wenig Hunde und so lief die Suche ruhig und erfolgreich ab: 7 Trüffel konnte ich mit nach Hause nehmen, für dort zu bestimmen: es handelte sich hier überwiegend um Hymenogaster und Elaphomyces.

2. Exkursion mit Trüffelhund Candy

am 25.09.2021 gingen Candy und ich mit einer Gruppe Interessenten im Raum Blieskastel, Saarland, auf die Suche. Dieses Mal fand Candy keine 14 Trüffel sondern nur 5.

Hierunter allerdings zu meiner Freude 1 neue Art (Glomus macrocarpum) und das obwohl von Candy bereits vorher 164 Arten gefunden wurden. Auch fand Candy eine infizierte Hirschtrüffel (Elaphomyces granulatus) mit zerstörten Sporen, etwas was ich vorher noch nicht gesehen hatte.

Den Interessenten habe ich während unseres Spazierganges vieles über Trüffel erzählt; auch sie waren am Ende sehr von der Exkursion angetan.

Seminar Trüffelsuche mit Hund 18.09./19.09.21

am Wochenende fand in Merzig, Saarland, mein Hundeseminar statt. Die Teilnehmer kamen alle von etwas weiter her; aus der Gegend von Frankfurt, Kaiserslautern und Freiburg.

Nur mein Trüffelhund Candy war nicht so ganz glücklich. Samstags werden von mir für jeden Teilnehmer 4 ganze Trüffel (Tuber aestivum) um einen Baum vergraben. Am Sonntagmittag ist dies das Highlight des Seminars für die Hunde; jeder gräbt seine 4 Trüffel aus. Die Trüffel, die nicht gefunden werden, erledigt dann Candy, damit jeder Teilnehmer mit seinen 6 ganzen Trüffel heimfahren kann.

Dieses Mal hatten wir einen so talentierten Hund dabei, dass dieser Candy arbeitslos machte und alle noch fehlenden Trüffel fand. Der Blick meiner Hündin war sehr vorwurfsvoll.

Trüffelsuche mit Hund in Bayern

vom 13.08. – 16.08.21 hat es mich nach Bayern in das Bäderdreieck am Inn verschlagen. Hier hielt ich 2 Grundkurse 1 mit Lehrern und Schulhunden ab. Beim 2. Kurs waren 7 Hunde in einem Raum versammelt, ohne dass auch nur 1-mal gebellt wurde, Hundebesitzer und Hunde waren mit viel Aufmerksamkeit bei der Sache was ich aber auch sonst bei meinen Kursen immer wieder feststelle. Ich legte auch gleich den Termin für den Grundkurs 2 fest. Dieser soll vom 10.04.-11.04.2022 stattfinden. Da die Arbeit in Bayern sehr viel Spaß gemacht hat, werde ich auch nochmals, wenn die Anfrage groß genug ist, 2 Grundkurse 1 vom 12.04.-15.04.2022 anschließen. Da ich meine Kurse mit höchstens 6 Hunden durchführe, werden wohl 2 Kurse erforderlich sein. Interessenten können sich gerne mit mir in Verbindung setzen.